Presseaussendungen

May Lilas-Reise RollupEin Buch für das Wachstum der Seele

„Lilas Reise in den magischen Wald“ – so nennt sich das phantasievolle Buchdebüt der Kasseler Therapeutin Manuela May. Ein Mut- und Starkmach-Buch, eigentlich für Kinder, aber auch für Erwachsene, die das Kind in sich entdecken oder wiederentdecken wollen. Es geht um die abenteuerliche Geschichte der Elfe Lila und ihren Freunden, dem Bären Ujar und Milas dem Hasen und wie diese mit Mut lernen, auf sich und ihre Fähigkeiten zu vertrauen und damit persönlich wachsen.

In der Hauptfigur der Erzählung, der Elfe Lila, sieht die niedergelassene Familien- und Paartherapeutin viele Ähnlichkeiten mit sich selbst. Lila ist lebenslustig, neugierig, mutig und stark, und sie erfreut sich am Schreiben und Reimen. „Das Buch vertritt meine Wahrheit und Haltung zu meiner Arbeit als Therapeutin. Ich möchte schon Kindern die Möglichkeit geben, an ihre Stärken, ihren Mut, ihre Neugier, ihre Begeisterungsfähigkeit und Liebensfähigkeit zu erinnern und sie und ihre Eltern oder Bezugspersonen darin bestärken“, erklärt May.

Mit der Erzählung möchte sie Begeisterung wecken und die Seelen der Leser berühren. Sie sollen in dem Glauben bestärkt werden, dass alles möglich ist, um in Liebe und Frieden zu leben. „Meine feste Überzeugung ist, dass alle Menschen alle Ressourcen, Fähigkeiten und Begabungen ins sich tragen. Nur manchmal werden diese verbummelt. In meinem Buch zeigen die drei Freunde, wie es gehen kann, wenn man an seine Fähigkeiten glaubt und mutig ist, etwas Neues auszuprobieren“, erklärt May. „Jeder hat seine eigene Art und Weise und seinen Rhythmus zu lernen, sich zu entwickeln und lieben zu lernen.“

Sie weiß, worüber sie schreibt, denn schließlich ist es der Neuautorin selbst gelungen, weniger förderliche Verhaltensweisen und Muster zum Positiven zu verändern. Die Inspiration zum Schreiben dieses Buches empfing die Psychotherapeutin, die parallel als Heilpraktikerin, Coach und Dozentin arbeitet, im Jahr 2009 bei einem Tag im Wald, gemeinsam mit Freunden. Diese waren zu diesem Zeitpunkt mit ähnlichen Lebensthemen befasst: Weiterentwicklung, Veränderung, ankommen bei sich selbst.

Das Buch besticht durch eine klare, sympathische Sprache und die liebenswerten Illustrationen der gebürtigen Russin Alexandra Bankowskaja, die mit ihrem Mann und Sohn in Kassel lebt. Vier Jahre lang arbeitete Manuela May an dem Buch, geprägt von stetigen persönlichen Weiterentwicklungen und Veränderungen. Im März 2014 ist sie mit „Lilas Reise in den magischen Wald“ auf der Buchmesse in Leipzig vertreten, am Stand des Verlages Books on Demand (BOD). Ein zweites Buch ist in Arbeit.

 

Pressespiegel:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok