Beratung, Prävention, Bekämpfung

May SuchtberatungAlkohol, Drogen, Medikamente, aber auch Spiel-, Internet- oder Sexsucht sind nur einige Beispiele in einer großen Vielzahl von Süchten. In den meisten Fällen geht die Sucht schleichend voran, sodass Betroffene dies selbst mitunter erst spät bemerken. Trotz Willen zum Aufhören sind sie dann nicht mehr in der Lage, sich ohne fremde Hilfe aus der Abhängigkeit zu befreien. An diesem Punkt kann die Suchtberatung gezielt ansetzen - durch Information und konkrete Unterstützung. Dabei wende ich mich sowohl an suchtkranke Menschen als auch an deren Angehörige und Freunde.

Unter anderem konkretisiere ich präventive Maßnahmen und zeige sowohl Betroffenen als auch Angehörigen probate Wege auf, wie das Thema Sucht bekämpft werden kann. Eine begleitende Psychotherapie, die nicht allein auf das Überwinden der Abhängigkeit abzielt, sondern auch das Selbstbewusstsein des Süchtigen stärken soll, kann dabei mitunter sinnvoll sein.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok